Dienstag, 27. Juni 2017

Aimée backt 2: #55 Burger Brötchen - 12.06.2017; S. 144

Vor einiger Zeit gab es eines meiner letzten Rezepte meiner zweiten Back-Challenge. Etwas Herzhaftes und tatsächlich etwas, worauf ich mich tierisch gefreut habe.
Die Rede ist hiervon natürlich von den selbst gemachten Burger-Brötchen.

Ich selber habe schon oft die Buletten selber gezaubert. Aber die Brötchen waren selbst für mich Neuland!


Irgendwie waren sie nicht sehr anders als die Müsli-Brötchen, die ich bereits im Januar diesen Jahres gemacht habe. Zumindest in der Machart.

Als erstes habe ich den Hefeteig gezaubert.
Dafür habe ich die Hefe in lauwarmer Milch aufgelöst. Und die aufgelöste Hefe wieder rum gab ich dann in eine Schüssel mit Mehl, Zucker, Butter, Eier, Salz und Brotgewürz und rührte alles zusammen ganze 15 Minuten mit den Knethacken meines Handrührgeräts.

Das ging ganz schön in die Arme, sag ich euch!
Aber als es dann getan war, deckte ich die Schüssel ab und stellte es für 45 Minuten bei 100°C in den Ofen, damit der Teig dort aufgehen konnte.

Mein Teig ging auch zum Glück ziemlich hoch!
Auf einer Arbeitsplatte und etwas Mehl knetete ich den Hefeteig noch einmal durch, ehe ich ihn in ca. 80g schwere Kugeln formte und mit etwas Abstand auf die Backbleche legte. Anschließend noch einmal mit einem Handtuch abdecken und mindestens eine Halbe Stunde gehen lassen.

Und dann war es soweit: Der Ofen war vorgeheizt, der Käse auf den noch ungebackenen Fladen verteilt und zum Schluss durften der Hefeteig zu Brötchen gebacken werden.

Nach dem backen einfach auskühlen lassen.

Mein Fazit: Mega Lecker! Aber auch sehr Zeitaufwendig. Aber! Es waren so viele, das ich sie Problemlos in einen Gefrierbeutel geben konnte. Und einen Abend vorher aus dem Gefrierfach genommen sind sie am nächsten Tag noch genauso genießbar wie am Tag zuvor ect.
Ich werde sie wohl wieder machen.

Und für alle, die es auch mal versuchen wollen, gibt es hier die Anleitung auf Sixx: Burger Brötchen!

xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen