Donnerstag, 15. Juni 2017

Aimée backt 2: 01.06.2017 - #54 Das einfachste Brot der Welt; S. 151

Ich liebe Brot! Am liebsten noch frisch vom Bäcker! Und was habe ich mich gefreut, als es hieß, das in Enie's erstem Buch ein Brot Rezept ist - ganz ohne fertig Backmischung! Komplett selbst und einfach sollte es dazu sein. Da spricht doch wirklich nichts gegen!

Somit geht es heute um das einfachste Brot der Welt!


Das erste was mir hieran auffiel: Es wird ganz ohne Hefe oder Sauerteig gearbeitet! Das beschleunigt das ganze doch um einiges!
Auch so waren die Zutaten nicht wirklich außergewöhnlich! Ganz im Gegenteil, das meiste davon besaß ich schon daheim!

Zuerst heizte ich den Ofen inklusive Auflaufform mit Deckel vor.
Dann mischte ich die für dieses Brot bestimmten Mehlsorten zusammen. Hinzu kamen Salz, Zucker und die Buttermilch. Das ganze wurde dann fast eine viertel Stunde mit den Knethaken zusammen verarbeitet. Zu guter letzt die geschnittenen Tomaten, der gezupfte Rosmarin, Parmesan und das Natron noch hinzufügen und erneut zu einem glatten Teig verarbeiten.

Anschließend formte ich aus dem Teig einen runden Fladen und legte ihn in die Auflaufform. Dann den Deckel drauf und das ganze wieder zurück in den Ofen.

Und das war es auch schon! Nach dem Backen aus der Form nehmen und auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Mein Fazit: Als das Brot im Ofen war, roch die ganze Wohnung nach Rosmarin und weit, weit weg. Es war unbeschreiblich lecker! Dieses Brot hat mal wieder gezeigt, das es auch ganz einfach und schnell gehen kann. Der Grundteig kann auch beliebig abgeändert werden! Und bestimmt werde ich noch ganz oft selber Brot backen!

Und für alle, die sich auch mal daran trauen wollen, gibt es auf Sixx das passende Rezept: Das einfachste Brot der Welt!

xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen