Montag, 30. Januar 2017

#70 Vanillewaffeln

Der Winter ist noch immer Präsent und auch draussen merkt man noch lange nichts vom baldigen Frühlingsanfang.
Und dennoch eröffnen die ersten Eis Cafés überall wieder ihre Pforten und läuten die erfolgreiche Saison ein. Dazu muss ich gestehen, das ich dort nichts lieber esse als eine schöne Waffel mit heißen Kirschen und einer Kugel Vanilleeis. Ich bin auch bereits meist einen stolzen Preis zu zahlen, da diese Läden ja auch irgendwie bestehen müssen. Aber manchmal, gerade in den Monaten, wo die Läden geschlossen sind, überkommt es mich und ich sehne mich nach diesen Leckereien.

Wieso dann also nicht selber machen und wohlmöglich dabei viel Geld sparen?


Für einen Sonntag gibt es doch nichts besseres, oder?

Und das sind die Zutaten:


- 500g Mehl
- 350g Zucker
- 300g Butter
- 8 Eier
- 10 EL Milch
- 2 Päckchen Vanillezucker
- 2 Päckchen Weinsteinpulver

Das beste an den Waffeln meiner Mum war immer, das wirklich alles im Haus war. Früher konnte ich das nie glauben, aber nun, wo ich selber immer viel am backen bin muss ich gestehen, das sie wie so oft recht hatte!

Und so wird es gemacht:


1. Zuerst werden Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig geschlagen. 
Dann die Eier einzeln unterrühren.
Das Mehl it dem Weinsteinpulver gut mischen und dann abwechselnd mit der Milch zur Maße geben.

2. Das Waffeleisen vorheizen und mit etwas Öl einpinseln.
Dann ein wenig des Teigs ins heiße Eisen geben und eine Probewaffel machen. Ich brauche manchmal zwei Anläufe bis es richtig passt. Vielleicht bekommt ihr es ja schneller hin.

Dazu schmecken heiße Kirschen und Vanilleeis.

Ein leckeres und wirklich schnelles Rezept. Und sein wir mal ehrlich - Waffeln und Kirschen gehen doch irgendwie immer, oder nicht?

xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen