Donnerstag, 20. Oktober 2016

#59 Apfelkuchen

Hallo liebe Leser,

die Herbst Saison ist im vollen Gange! Kürbisse und Äpfel gehören da für mich einfach zu! Demzufolge auch ein kleiner Klassiker, welchen meine Mum bereits seit vielen Jahren zaubert. Nun habe ich mich diesem kleinen Leckerbissen angenommen und siehe da: Es blieb nichts übrig!

Hier bekommt ihr das Familienrezept unseres Apfelkuchens!



Und das tolle ist, das er wirklich sehr einfach ist! Ungelogen!

Und das sind die Zutaten:


- 125g Butter
- 125g Zucker
- 1 Packung Vanillezucker
- 4 Tropfen Zitronen-Öl
- 200g Mehl
- 3 Eier
- 2 gestrichene TL Weinsteinpulver
- 1-2 EL Milch
- 4-5 Äpfel

Und so wird es gemacht:



1. Ihr heizt den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor und spannt eure Springform mit Backpapier ein.


2. Nun gebt ihr alle Zutaten, bis auf die Äpfel, in eine Schüssel und verrührt diese, bis alles einen glatten Teig ergibt.
Diesen gebt ihr dann in die Springform.

3. Die Äpfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Die viertel werden nochmal mit Spalten versehen - aber so, dass das viertel immer noch ein Viertel bleibt.

4. Die Spalten drückt ihr dann in den Teig. 
Und dann kommt der Kuchen in den Ofen: zwischen 30-40 Minuten müsst ihr ihn nun backen lassen. 
Manche Öfen brauchen mehr- andere wiederum mehr Zeit. Solltet ihr da Unsicher sein, schaut ab Minute 30 regelmäßig und macht die Stäbchenprobe!

Den Kuchen dann gut auskühlen lassen. Anschließend mit Puderzucker bestreuen.

xxx
Aimée


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen