Freitag, 9. September 2016

#49 Geschnetzeltes mit Apfel

Hallo liebe Leser,

manchmal muss es schnell gehen. Und manchmal gibt es gewisse Fixe zum kochen, die durchaus schmecken. Zwar lege ich an sich immer viel Wert auf frisch gekocht aber wenn es Rabatte gibt, kauft man hin und wieder auch zur Inspiration ein schnelles Koch Fix. Und oft ist es so, zumindest in unserem Fall, das ich etwas kochen möchte, aber zu den gekauften Fixen eigentlich mal so gar nichts dafür eingekauft wurde. Dann improvisiere ich!

Daher zeige ich euch heute meine Geschnetzeltes mit Apfel an Bandnudeln!



Resteessen kennt ja wahrscheinlich jeder. In meinem Fall bedeutet das, das ich gewisse Dinge im Kühlschrank habe, die ich so wahrscheinlich nicht mehr verwenden würde. Und dank meiner Mum habe ich gelernt, daraus manchmal wirklich leckeres zu zaubern - manchmal sind die Improvisierten Gerichte viel leckerer als teure und werden somit oft und gerne wieder gekocht. Jedoch habe ich oft das Problem, das ich diese Improvisierten Gerichte immer spontan mache und meistens beim zweiten mal nicht mehr genau was wie ich es eigentlich zuvor gemacht habe.
Daher notiere ich mir es seit neustem immer!

Das sind die Zutaten:


- 400g Hähnchenbrustfilet
- 2 EL Olivenöl
- 1 großer roter Apfel
- 1 Beutel Knorr Fix für Kötbuller (Schwedische Hackbällchen)
- 100g Kochsahne
- Salz, Pfeffer
- Bandnudeln


Und so wird es gemacht:


1. Gesalzenes Wasser aufsetzen und darin die Bandnudeln al dente kochen.

2. Das Hähnchenbrustfilet wird in große Würfel geschnitten und in einer Pfanne mit dem Öl rundherum angebraten. Dann das ganze aus der Pfanne nehmen und warm stellen.


3. In dem Bratfett den entkernten und zuvor in dünne Spalten geschnittenen Apfel schön andünsten.


4. 350ml kaltes Wasser und die Kochsahne dazu gießen, das Fix für die Schwedischen Hackbällchen einrühren und aufkochen lassen.
Das Hähnchenfleisch wieder in die Sauce geben und 2 Minuten bei schwacher Hitze garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Meine Frau mag eigentlich nicht so gerne Apfel aber das hier hat sie regelrecht verschlungen - das ist dann mehr als genug an Bestätigung!

xxx
Aimée




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen