Donnerstag, 28. Juli 2016

Aimée backt 2: 16.07.2016 - #15 Schokosahne mit beschwipsten Bananen; S. 52

Hallo liebe Leser,

letzte Woche gab es ein weiteres Rezept meiner zweiten Back-Challenge. Sehr simpel, aber sehr lecker - der Kuchen war wirklich schnell verputzt!

Schokosahne mit beschwipsten Bananen



Eine wirklich schnell gezauberte Torte - nur leider komme ich mit meinem Blog momentan so gar nicht hinterher. Das Wetter setzt mir echt extrem zu. Daher habe ich nun so einiges nachzuholen!

Zu dem Kuchen sei gesagt, das es sich hierbei um einen einfachen Schokoboden handelt der mit eingelegten Bananen und Schokoladensahne belegt wird. Aber die Kombination war wirklich Klasse!

Die Zutaten waren:


- Zartbitterschokolade
- Eier
- Zucker
- Salz
- Bourbonvanillezucker
- weiche Butter
- Weizenmehl
- Speisestärke
- Kakaopulver
- Backpulver
- Bananen
- Weinbrand
- Sahne
- Sahnesteif

Die Zutaten wirken im ersten Moment echt viel, aber an sich hat mich das ganze Rezept so an sich keine 2,-€ gekostet, da ich beinah alles daheim hatte.

Zuerst habe ich den Backofen vorgeheizt und meine Springform eingespannt.

Für den Teig habe ich zuerst die Schokolade in einem Wasserbad zum schmelzen gebracht. Die Eier musste ich trennen.
Das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers und dem Salz steif schlagen - eigentlich ja beinah wie in jedem Rezept. Zum Schluss kam dann noch Vanillezucker, Butter und noch mehr Zucker dazu. Das ganze schäumte hinterher richtig schön - dafür habe ich auch fast fünf Minuten geschlagen! Das geht zwar ganz schön in die Arme, aber was einen nicht umbringt, macht einen nur stärker!
Die Eigelbe kamen dann nach und nach unter die Maße und in einer anderen Schüssel mischte ich dann Mehl, Backpulver und den Kakao.
Einen kleinen Teil der flüssigen Schokolade gab ich dann zu der Maße. Mit meinem Teigschaber hob ich erst den Eischnee und anschließend die Mehlmischung unter.
Das ganze gab ich dann in die Form und ließ es im Ofen schön backen.
Anschließend gut auskühlen lassen, aus der Form lösen und weiter auskühlen lassen.

Die Bananen habe ich dann geschält, längst halbiert und im Weinbrand ein paar Minuten eingelegt.

Den Kuchenboden ganz dünn mit etwas der Schokolade bestreichen, Tortenring drum herum legen und mit den Bananen belegen.

Dann ging es an die Schokosahne: Die Sahne mit dem Sahnefest schön steif schlagen und schließlich die restliche Schokolade unter die Sahne heben.
Das ganze kommt dann auf die Bananen und wird schön glatt gestrichen.
Und schließlich kommt alles in den Kühlschrank, wo ich dem Kuchen eine kleine Pause gegönnt habe.

Mein Fazit: Eine wirklich leckere Torte aber mit dem Glattstreichen war das so eine Sache - das erwies sich tatsächlich als etwas komplizierter, da die Schokolade in der Sahne das ganze nicht mehr so geschmeidig machte, wie üblich. Alles im allen bin ich mit dem Ergebnis dennoch sehr zufrieden und werde diese Torte bestimmt wieder machen!

Ein Rezept auf Sixx war leider unauffindbar!...


xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen