Freitag, 24. Juni 2016

Aimée backt 2: 20.06.2016 - #12 Beeren-Topfen-Gratin; S. 67

Hallo liebe Leser,

meine Back-Challenge zeichnet sich immer wieder durch tolle Rezepte ab - und viele kleine Dinge, die neu dazu gelernt werden! Und damit alles immer wunderbar funktioniert oder auch seinen gewünschten Effekt hat, muss für das ein oder andere Rezept etwas spezielles gekauft werden. Im Fall des heutiges Rezepts, welches ich euch zeige, waren es Einmachgläser - diese standen im übrigen bereits schon etwas länger auf meiner Wunschliste!
Nun habe ich sie und konnte diese in all ihrer Schönheit auch direkt verwenden.

Heute gibt es das Beeren-Topfen-Gratin



Ein kleines, feines Dessert, welches sich, dank der Einmachgläser, wunderbar zum Mitnehmen eignet.
Momentan bin ich wirklich begeistert von den Rezepten, da sie dem Slogan "Sweet & Easy" wunderbar entsprechen!

Die Zutaten waren:

- Beeren
- Eier
- Puderzucker
- Honig
- Speisequark

Also so gesehen, war dieses Rezept recht günstig und vieles davon habe ich Persönlich sogar irgendwie immer daheim. Allein mit Puderzucker kann ich mittlerweile um wich werfen. Ich selber hätte damals nie gedacht, das ich einmal so einen Riesen Vorrat an Puderzucker haben werde - wie man sich doch irren kann!

Im übrigen habe ich erfahren, das mein Backofen tatsächlich eine Grill Funktion besitzt! Denn diese benötigte ich für das folgende Rezept!

Ich heizte als erstes den Ofen vor, ehe ich meine Gläser mit etwas Butter einfettete.
Die Beeren habe ich dann verlesen und in die Gläser gegeben.

Dann ging es an die Creme. Die Eier wurden getrennt und das Eiweiß schön aufgeschlagen - nach und nach gab ich dann den Puderzucker dazu.
Die verbliebenen Eigelbe wurden dann mit dem Honig schaumig geschlagen, anschließend kam der Quark dazu. Der Eischnee wurde zum Schluss dann mit einem Schneebesen locker untergerührt.

Die Maße habe ich dann in die Gläser gefüllt und für wenige Minuten in den vorgeheizten Ofen gestellt und in den wenigen Minuten schön goldbraun gratinieren lassen.

Nach dem Abkühlen habe ich das Gratin dann mit Puderzucker bestäubt.

Mein Fazit: Ein wirklich schnelles und einfach zu machendes Rezept, welches gerade im Sommer auch wunderbar kalt schmeckt und sich dank der Gläser perfekt für die ein oder andere Picknick Ausflüge eignet. Garantiert auch warm wunderbar zu genießen.
Schön ist auch, das man die Beeren verwenden kann, die einem schmecken. Enies Rezept verlangte nun Himbeeren und Brombeeren. Ich selber würde es das nächste mal mit Blau- und Erdbeeren machen!
Das einzige, was nicht so toll war, war die Butter, welche sich unten im Glas gesammelt hat. Das einfetten hätte man sich hier durchaus sparen können, da dieses Dessert wunderbar mit dem Löffel weggenascht werden kann!

Leider macht Sixx momentan Probleme - die Rezeptsammlung von Enie lässt sich in den letzten tagen bei mir nicht mehr aufrufen...

xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen