Montag, 9. Mai 2016

#35 Mango-Maracuja-Torte

Hallo liebe Leser,

draußen wird es warm und sommerlich. Was kann da besser sein, als eine schöne Sommer Torte, die der Philadelphia-Torte nicht sehr unähnlich ist? Genau! Die Mango-Maracuja-Torte, welche letztes Jahr zu Martins Geburtstag gezaubert wurde!

Meiner Meinung nach ist unsere Variante die Sommerlichere Version der klassischen Philadelphia-Torte, die garantiert von dem ein oder anderen im Hochsommer genascht werden möchte! ;)

Mango-Maracuja-Torte:



Und das benötigt ihr dafür:


- Eine Springform
- Pürierstab
- Sieb

Das benötigt ihr für die Torte:


- 300g Löffelbiskuit
- 150g Butter
- 125gr. Zucker
- 300g Frischkäse
- 500g Sahne
- 2 Maracuja
- 1 Mango
- 8 Blatt Gelatine

Für die Dekoration benötigt ihr zusätzlich:


- Limetten
- weiße Schokoladen Splitter

Und so wird es gemacht:


1. Die Löffelbiskuit zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter mischen. Dann alles gut in die Springform, deren Boden ihr zuvor mit Backpapier ausgelegt habt, drücken. Das ist eurer Boden.

2. Die Mango Schälen, klein schneiden und Pürieren. Die beiden Maracuja halbieren und das Innenleben zu dem Mango Püree geben. Da die Kerne der Maracuja in der Torte unschön aussehen, alles gut durch ein Sieb passieren, bis lediglich die Kerne der Frucht übrig bleiben.

3. Die Gelatine im Wasser einweichen lassen.

4. Die Sahne steif schlagen.

5. Die Gelatine mit zwei EL Wasser in einem Topf geben und auflösen lassen - Vorsicht! Die Gelatine darf nicht kochen. Wirklich nur solange auf dem Herd lassen, am besten auf kleinster Stufe, bis sich alles gut aufgelöst hat.
Dann die Gelatine mit einem EL der Passierten Früchte angleichen, ehe die komplette Gelatine unter das Frucht Püree gerührt werden darf.

6. Frucht Püree und den Käse zu einer Creme schlagen und mit der geschlagenen Sahne vermengen.

7. Die Creme in die Springform geben und mindestens 6 Stunden kalt stellen. Ich stelle meinen meistens über Nacht in den Kühlschrank - da kann dann wirklich nichts mehr schief gehen! ;)

8. Für die Dekoration schneide ich eine Limette in Scheiben und halbiere dann auch diese noch einmal. Diese lege ich dann an den Rand. Wie ihr eure Torte dekoriert ist natürlich euch überlassen! ;)
Der Rest wird mit weißen Schokoladen Splittern bestreut.

Wie ihr seht, ist diese feine Torte ganz einfach gemacht und definitiv für die heißen Tage, wo man den Ofen am liebsten aus lassen würde, super geeignet!
Ich wünsche euch viel Spass beim Nachbacken!

xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen