Sonntag, 13. Dezember 2015

*Tagebuch einer MS Patientin* - Part 3

Hallo liebe Leser,

es wird Zeit für den letzten Tagebuch einer MS Patientin Eintrag - zumindest für dieses Jahr! ;)

Wir befinden uns nun mitten im Dezember und Weihnachten steht schon praktisch vor der Tür und ist zum greifen nah!
Aber es bedeutet auch das nun die dunkle Jahreszeit an die Tür klopft und das bedeutet gerade für mich "Winter-Blues".

Es ist tatsächlich bewiesen, das gerade MS Patienten darunter leiden: Die fehlenden Sonnenstrahlen lassen mich wirklich müde und schlapp zurück. Manchmal fällt es mir dann schwer mich überhaupt aufzuraffen. Seit einiger Zeit kann ich dieses Verhalten wieder an mir erkennen - eigentlich bringt dann nur eins wirklich was und zwar den inneren Schweinehund überwinden!

Aber oft ist dies leichter gesagt als getan. Oft habe ich dann auf rein gar nichts Lust, kann mich an nichts wirklich erfreuen. Ja, manchmal bekomme ich dann sogar Panik, das es wieder eine Depression sein könnte.
Doch manchmal, wen ich mir Felsenfest vornehme, gewisse Dinge an diesen einen Tag zu erledigen, klappt es auch - zwar eher wie eine Schnecke, aber es klappt.

Und das ärgert ich, denn manchmal brauche ich dann für Dinge, die normalerweise nur ein paar Minuten dauern, beinah eine halbe oder sogar eine ganze Stunde.

Am liebsten würde ich dann den ganzen Tag schlafen, aber das geht natürlich nicht. Mal abgesehen davon, das mir von zu vielem liegen dann alles weh tun würde.

Fakt ist aber, ich bin momentan tatsächlich sehr Antriebslos - daher hinke ich auch bei meinen Einträgen so hinterher. Dabei habe ich sonst nie so große Pausen zwischen meinen Einträgen.

Es ist mitten am Tag und ich würde am liebsten Schlafen und die Wohnung lange Zeit nicht mehr verlassen - und das Bett natürlich auch nicht.

Tja, gewisse Dinge müssen ja dennoch gemacht werden: Tiere füttern und versorgen und eigentlich sogar der Haushalt - und da mache ich nur das nötigste, obwohl ich immer sehr viel Wert darauf lege.

Ich denke, ich werde nächste Woche, wenn ich bei meinem Neurologen bin, mal mit meiner MS-Schwester sprechen. Ich brauche zum einen neue Medikamente und müsste mal wieder zum Blutabnehmen. Vielleicht hat sie da ja ein wenig Tricks.

Was mich am meisten an dem ganzen ärgert ist das mein Blog da drunter leidet und eigentlich auch alles andere ganz besonders der Haushalt.
Es ist eben nicht so einfach - es geht halt alles nicht so ganz normal. Easy going und einfach in meinem Tempo - und wenn es auch doppelt so lange dauern mag - dann ist das eben so!

Euch allen noch einen schönen dritten Advent! ;)

xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen