Donnerstag, 31. Dezember 2015

Ein kleiner Jahresrückblick *2015*

Hallo liebe Leser,

morgen ist es soweit: Das Jahr 2015 verabschiedet sich und macht Platz für das neue Jahr 2016.

Doch bevor es soweit ist, möchte ich, wie auch die letzten Jahre, mein jetziges Jahr noch einmal Revue passieren lassen.
Es sind so viele tolle Sachen passiert - die müssen einfach noch einmal angesprochen werden.

Mein Jahr 2015 begann so, wie das Jahr 2014 aufgehört hatte: In meiner WG! Wir hatten für viel zu viel Geld für unser Buffet eingekauft und aßen davon auch noch Wochen später - kein Scherz!

Und generell stand gerade die ersten Wochen unserer WG unter einem ganz besonderen Motto und zwar dem "Be fit".


Wir meldeten uns alle in einem Fitnessstudio an, stellten unsere Ernäherung um - alles mit viel Disziplin und anfänglichem Erfolg. Martin zog es wohl am längsten durch. Fatti und ich gingen als erstes nicht mehr, wenig später dann auch Marcel nicht mehr.
Wir haben tatsächlich viel versucht: Bewusster Essen, Marcel und Fatti sogar spezielles Abnehm-Pulver. Aber der innere Schweinehund war tatsächlich irgendwann einfach größer - wobei Martin es tatsächlich mit der Ernährung eisern durchzieht. Auch mein Schatz und ich versuchen Bewusster zu Essen und sogar Marcel versucht immer neue Möglichkeiten um sein perfektes Programm zu finden.

Karneval war natürlich auch wieder ein sehr großes Thema bei uns! Allerdings blieben wir dieses mal drei Tage, statt zwei. Viel weniger Hektisch war es dadurch allerdings auch nicht.
Spass gemacht hat es dennoch!

Es ist eine kleine Tradition geworden - dieser kleine Ausflug muss einmal im Jahr sein! :D








2015 war natürlich auch das Jahr, der kleinen Anschaffungen! Unsere Wohnung nahm und nimmt immer mehr Gestalt an. Marcel bekam einen schönen Sessel, Fatti und ich holten uns ein neues Bad und unsere Küche bekam eine neue Spüle inklusive neuer Arbeitsplatte.
Natürlich sind wir noch nicht fertig - hier und da wird immer neues kleines geholt - alles, damit wir uns alle wohler fühlen.


Im April begann dann etwas, was mich wohl noch lange beschäftigen wird und zwar meine Back-Challenge! Jede Woche ein neues Rezept aus meinem "Sweet & Easy: Meine besten Party Rezepte" Buch wird gebacken - sehr zur Freude meiner WG. Das erste Buch ist nun beinah durch und ich freue mich jetzt schon sehr auf die anderen, welche schon darauf warten, nachgebacken zu werden.
Manche Rezepte haben mich echt verzweifeln lassen - viele haben mich aber auch so einiges gelernt. Ich kann nun karamelisieren, Böden trennen und viele andere tolle Dinge, welche ich so wahrscheinlich nicht gekonnt hätte.


Neben dem Backen war auch etwas anderes großes Thema sowohl auf meinem Blog, als auch in meinem Privat Leben! Ich entdeckte die Liebe zu Nude, Gold und Kupfer Tönen!
Dabei probierte ich vieles aus - von ganz schlicht und natürlich bis ganz dramatisch und glamorous Schön!

Ich versuchte mich da an so einiges, bis ich die perfekten Töne fusionieren konnte. Irgendwann entwickelte ich einfach ein Auge dafür, welche Töne zusammen schön aussahen.



Im Frühling wurde dann mein zweiter Blog geboren: Style is our Life, der Gemeinschaftsblog, den ich mit Martin habe und gegründet habe. Etwas, was voller Elan entstand und voller guter Ideen. Leider muss ich gestehen, das ich denke, das dieser Blog Tod ist. Wir schaffen es leider einfach nicht, uns gemeinsam hinzusetzten und etwas zu kreieren und das, wo wir so viele Ideen haben und sogar zusammen Wohnen!
Es ist halt nicht so einfach neben Arbeit, einem eigenen Blog und Freizeit da noch die Zeit zu finden...

Das Jahr 2015 ist aber natürlich auch das Jahr, indem ich die Blogparaden für mich entdeckt habe! Bevorzugt natürlich die von Bluebell, in welcher immer ein wunderbares Thema zum Thema Wellness kreiert werden durfte. Begonnen hat alles mit dem Thema "Wellness für die Wanne/Dusche" und mittlerweile kamen so viele tolle Themen dran - von Haaren, Füße, Hände, Körper! Und ich wette, da kommen auch noch viele schöne Themen. Das tolle ist, man selber lernt noch viele neue Produkte kennen und man selber zeigt anderen seine Favoriten, auf welche andere Leser dann neugierig werden!
Eben etwas tolles!

Durch die Blogparaden habe ich natürlich auch wirklich tolle Blogger kennen gelernt. Wirklich viele nette Mädels, die alle versuchen den Spagat zwischen Bloggen, Privatleben und Freizeit hinzubekommen. Noch dazu mit viel Verständnis und Hilfsbereitschaft für neue Blogger. Die Blogger Community ist wirklich etwas tolles - man hilft und unterstützt sich gegenseitig, lernt andere Blogs kennen und kann seinen eigenen etwas bekannter machen!
Dort sind schon einige Freundschaften geknüpft worden. :D




Dieses Jahr entdeckte ich natürlich auch viele neue Firmen an Kosmetik für mich: Von Yves Rocher, Essie, MAC, Zoeva und Yves Saint Laurent war so einiges dabei. Yves Rocher war ja schon immer einer meiner Absoluten Favoriten - für mich die Natur Kosmetik überhaupt. Durch die bezaubernde Simone Simons von Smoonstyle lernte ich dann sogar Zoeva kennen und bin begeistert von dieser besonderen Aufmachung der Paletten. Naja und auch MAC lernte ich durch sie kennen, da ich neben einem Autogramm auch drei schöne Nagellacke von ihr bekam!
Yves Saint Laurent ist für mich das Highlight des Jahres: Von den Jungs bekam ich da so einen tollen Lippenstift - einfach toll und mein ganz eigener Luxus!

Neben der Back-Challenge wurde natürlich auch viel Gebacken - über klassische Rezepte meiner Uroma über ganz ausgefallene und sehr Moderne Varianten. Ich backte und werkelte in der Küche, wie noch nie und entwickelte eine Leidenschaft, die ich schon nicht mehr vermutet hätte. Tatsache ist, das ich neben der Challenge auch wieder begann, meine eigenen Rezepte zu veröffentlichen - damit ihr nicht nur mit schmachten konntet, sondern euch auch selber an den ganzen Köstlichkeiten versuchen konntet.
Ob Geburstage oder einfach nur so: In unserer WG wurde einfach immer ganz groß Aufgetischt!


Obwohl mein Blog ja schon 2013 das Licht der Welt erblickte, entschied ich mich erst jetzt dazu, in Form der Unterkategorie "Tagebuch einer MS-Patientin" einmal Monatlich tatsächlich über meinen Krankheitsverlauf zu schreiben. Über das Leben, Ängste und den ganz Alltäglichen Wahnsinn als MS Erkrankte. Mit anfänglicher Angst ging das Schreiben dann sehr viel leichter von der Hand als gedacht. Zudem trat ich auf Facebook einer MS Gruppe bei, was zur Folge hatte, das ich von einer anderen tollen Bloggerin und selber betroffenen gefragt wurde, ob ich nicht auf ihrer Seite MS-Kongress als MS-Referentin dienen möchte und dort Neu Diagnostizierten, Verwandten und anderen, die sich mit den Themen außeinandersetzen, Mut zu machen mit meinen Erfahrungen.
Ich sagte zu und freue mich jetzt schon sehr darauf, wenn die Seite richtig beginnen wird.

Dieses Jahr ist natürlich auch das Jahr, in dem ich sehr intensiv darum bemüht war, viel Werbung für meinen Blog zu machen: Egal ob auf Twitter, Instagram oder Facebook - überall konnte man mich nun finden. Twitter und Instagram läuft sehr schleppend aber gerade auf Facebook läuft es richtig gut. Auch hier mit anfänglichen Start Schwierigkeiten kam plötzlich der große Boom und viele likes und viele tolle Menschen, die das, was ich tat und machte zu schätzen begannen. Einfach ein tolles Gefühl!


Nach einem viel zu warmen Sommer kam die kältere Jahreszeit - wobei das kalt bisher auf sich warten lässt. Nichts desto Trotz waren die Temperaturen ideal um wieder mit dem Stricken zu beginnen. Ich arbeitete mit sehr viel schweiß und tränen an den ersten Quadraten meiner Patch-Work-Decke. Bisher habe ich drei Geschafft und arbeite an Quadrat vier. Leider habe ich nicht so oft die Zeit und die Konzentration, die ich aufbringen müsste. Sonst wäre ich schon viel weiter! ;)

Manche Quadrate bringen mich echt zum verzweifeln, andere gehen mir dann wieder leicht von der Hand. Mal sehen, was da noch so auf mich zu kommt!
Definitiv will ich diese Decke fertig machen! :D


In diesem Jahr kam bei mir auch der große Umschwung: Mehr Natur, mehr Natürlichkeit, mehr natürliche Essenzen! Nach langer Zeit entschloss ich mich wieder zurück zum Ursprung zu gehen und meinen schönen roten Haaren Ade zu sagen! Ich färbte ein dunkles braun, damit ich, beim Herauswachsen keinen all zu großen Ansatz sehen würde. Das war natürlich nonsens, denn natürlich sieht man einen Ansatz - allerdings bin ich sehr darauf bedacht, keine Haare mehr zu färben. Ich habe das Schwarz aus wesentlich längeren Haaren heraus bekommen, ich bekomme auch das rot raus und wer weiß, vielleicht bin ich nächstes Jahr, zu dieser Zeit wieder mit meinem Straßen-Köter-Blond unterwegs! ;)
Im übrigen kommt das Rot mit jeder Haarwäsche mehr und mehr durch...


Dadurch, das ich nun keine Haare mehr Färbe und dadurch viel Geld sparen konnte, entschied ich mich, dieses Geld dennoch in mit zu Investieren und zwar in meine Nägel. Ich ging ins Nagelstudio und ich kann euch sagen, das es einfach mal schön war, nicht machen zu müssen sondern machen zu lassen! Ein kleiner Luxus. Ich ließ mir Tipps drauf machen und mit klar Gel wurde es verstärkt. Somit konnte ich dennoch meinen Nagellack benutzen. Erst waren sie sehr lang - nun, beim zweiten mal ist nur noch sehr wenig Tipp auf meine Nägel, dafür ist die Länge nun natürlicher. Beim nächsten mal ist es mein Natürlicher Nagel!

Dieses Jahr war für im übrigen auch das Jahr in dem alte Freundschaften wieder neu geknüpft wurden und auch das Jahr, in dem lange Freundschaften beendet wurden. Alles gutes, bringt halt auch etwas schlechtes mit sich. So ist das wohl immer und wird wohl auch immer so bleiben. Schade aber leider nicht zu ändern.

In diesem Jahr stand aber noch etwas ganz groß auf meiner Liste und zwar das Thema Musik und Filme!

Dieses Jahr brachte Musikalisch gerade für mich das neue Nightwish Werk, welches aber definitiv von der Xandria LP "Fire & Ashes" in den Schatten gedrängt wurde, Licht ins Dunkle! Keine andere CD wurde sooft gehört in diesem Jahr wie diese kleine LP Oder das Nightwish Album mit der bezaubernden Floor Jansen. Und sie machen Lust auf das neue Alben, welche hoffentlich nicht so lange auf sich warten lassen! :D



Film Technisch gab es dieses Jahr auch vieles gutes: Über Jurassic World, über den Heiß Diskutierten Fifty Shades of Grey, welcher mir echt gut gefiel, über echt tolle Marvel Filme wie Avengers: Age of Ultron und dem Ant-Man. Aber was tatsächlich mein Film des Jahres war, neben den anderen tollen Blockbustern, war der Film, den wohl niemand so recht wahrgenommen hat: Die Rede ist hier von der Cinderella Verfilmung von Kenneth Branagh. Selten hat es mir die Sprache so sehr verschlagen wie hier, noch nie haben mich Bilder so sehr verzaubert, mir vom blossen Überwältigt-sein die Tränen in die Augen getrieben wie hier. Ein Film, dem man die Liebe zum Detail anmerkt und wirklich ganz, ganz toll zeigt, dass das Märchen-Genre definitiv noch etwas zu bieten hat. Und immer wieder finden sich diese kleinen Anspielungen auf den Disney Klassiker von 1950. Für mich definitiv DER Film des Jahres. Ich bitte um mehr davon! ;) Mal sehen, wie Die Schöne und Das Biest mit Emma Watson wird!

So, das war dann wohl der letzte Eintrag fürs Jahr 2015. Trotz Krankheit werde ich mich heute hinaus wagen - voll ausgestattet mit allen notwendigen Medikamenten wie Grippostad C, Pulmoll, Taschentüchern und was man noch so benötigt. Ich werde die Krankheit versuchen, aus meinem Gesicht zu wischen, in Form eines hübschen Make-Ups! ;)
Euch allen einen wirklich guten Rutsch ins neue Jahr - wir sehen uns dann im nächsten Jahr! ;)

xxx
Aimée









































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen