Dienstag, 8. September 2015

Aimée backt: 06.09.2015: #25 Tartepäckchen "surprise"; S. 67

Hallo liebe Leser,

nun ist er da: Der Herbst zeigt uns nun die etwas unschönere Jahreszeit mit viel Regen und kalten Temperaturen. Aber es ist auch die Jahreszeit der besonderen Leckereien wie Kürbis' und Maronen. Und dann fängt mit dem September natürlich auch der sechste Monat meiner Back-Challenge an. Das bedeutet für euch leckere Rezepte und für mich wahrscheinlich manchmal mehr und manchmal weniger Nervenzusammenbrüche. Zumindest glaube ich das beinah.

Aber noch ist es nicht soweit.

Das erste Rezept ist für mich in dem Sinne neu gewesen, da ich weder mit Yufka Teig gearbeitet habe noch ein großer Fan von Senf bin. Dennoch bin ich voller Tatendrang an dieses Rezept gegangen.

Die Haltbaren Zutaten kaufte ich zuvor bereits für alle meine Rezepte in Vorrat ein, sodass ich lediglich die Frischen Zutaten für die jeweiligen Rezepte kaufen muss.
Den Yufka Teig kaufte ich in einem Türkischen Lebensmittelladen. Überraschenderweise war dieser auch sehr günstig. Alle frischen Zutaten kaufte ich dann auch noch zusätzlich.


Alles sehr normale Zutaten bis auf der Teig. Dennoch sollte dies mir etwas abverlangen, was ich so noch nie gemacht habe: Die Mehlschwitze....
Für die Mehlschwitze muss die Butter geschmolzen werden und dann kommt das Mehl dazu. Alles schnell verrühren, damit es nicht ansetzt und eine Cremige Maße entsteht, welche dann schließlich mit Milch abgelöscht wird. Das wird dann einmal gut aufgekocht ehe der Senf dazu kommt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt wird.
Hierbei musste ich mir doch tatsächlich helfen lassen, da ich leider mit meinem Arm nicht so schnell Rühren konnte, wie es verlangt wurde. Martin und mein Schatz haben mir geholfen! :D

Das Fleisch, Zwiebeln und die Paprika wurden kleingeschnitten und angebraten.

Der Ofen wurde dann vorgeheizt und meine kleinen Springformen (ich habe keine kleine Tarteförmchen...!) schonmal mit dem Yufka Teig ausgelegt.

In einer Schüssel habe ich dann die Soße und die anderen Zutaten vermengt und kurz ziehen lassen, ehe ich in jede Form ein wenig Füllung in die Form gab, ehe ich den Teig zusammen legte, damit auch ja alles bedeckt war.
Das ganze wurde dann noch mit Butter bestrichen und mit Oregano bestreut - und dann für 45 Minuten in den Ofen.

Und hier habt ihr meine fertigen #25 Tartepäckchen "surprise"!



Optisch sahen sie ganz nett aus. Mir hat das leider wieder nicht geschmeckt - ich mag soviel Senf nicht... :( Aber Martin und seine Mum fanden es sehr lecker! Also war wohl mein Gaumen wieder das Problem... XD

Für alle unter euch, die Senf aber mögen, sei dieses Rezept ans Herz gelegt und ist natürlich auf SIXX zu finden: Tartepäckchen "surprise"

Mein Fazit: Der September und sein erstes Rezept Punkten bei mir leider so gar nicht. Dennoch eine nette Idee, für Leute die es etwas Orientalisch mögen. Ich hingegen freue mich schon sehr auf die anderen Rezepte - weil ich jetzt schon weiß, das diese mir schmecken werden! ;)


xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen