Montag, 24. August 2015

Aimée backt: 23.08.2015: #23 Grüner Smoothie; S.71

Hallo liebe Leser,

heute gibt es so gesehen das Grande Finale des Augusts Part 1! Nächste Woche Dienstag beginnt der September was für mich nun bedeutet, das ich nun tatsächlich eine Woche Challenge Frei habe. Das muss manchmal aber auch sein - zudem ich mit den Rezepten des Augusts nicht wirklich zufrieden bin. Das lag zum einen an mir selber, da ich mir ja selber alle Rezepte so in dieser Reihenfolge ausgesucht habe, und zum anderen tatsächlich am Geschmack der Kreierten Ergebnisse.
Das ist zum einen sehr schade, aber andererseits haben sich dank August viele Rezepte in die Kategorie "never ever" einreihen dürfen. Tja, so kann es kommen.

Doch lassen wir den August doch noch mal Revue passieren!
Zuerst gab es da den Carrot Cheesecake, welcher Optisch Top aussah und auch bei jedem Anklang fand - nur bei mir nicht, da ich keinen Käsekuchen mag. Dennoch würde ich diesen Kuchen wieder machen!

Dann kam das Erdbeer-Tiramisu im Glas, welches ich mit einem Rezept im Juli getauscht hatte - das war ehrlich gesagt das Highlight für mich in diesem Monat. Traurig aber wahr - hiernach sollten nur noch Geschmackliche Entgleisungen folgen...

Von dem Kammerjunker á la Enie möchte ich gar nicht erst erzählen... Sie schmeckten sehr nach Spekulatius und das soll ein Sommergebäck in Dänemark sein? Ich kann es kaum glauben...

Dann letzte Woche kam der Tassenkuchen vom Blech, der zwar optisch Top aussah aber geschmacklich überall durchgefallen ist, was sehr sehr schade ist.

Aber nun kommen wir zum Abschluss meines Monats August, wo ich mir die Freiheit genommen habe direkt beide Rezepte zu zaubern. Zum einen das Getränk und zum anderen etwas Herzhaftes.

Doch heute präsentiere ich euch erst einmal das Getränk, welches super Gesund daher kommt. Die Rede ist hier natürlich von einem Smoothie.
Ich selber habe noch nie einen getrunken, aber Martin und Fatima waren sofort Feuer & Flamme.
Auch die Zutaten waren sehr erschwinglich und mussten in der tat diesmal komplett gekauft werden.


Ihr seht schon, es wird sehr gesund! All diese Zutaten wurden dann gewaschen und kleingezupft bzw. geschnitten und geschält. Und dann kam alles in den Mixer. Im übrigen das erste mal das ich meinen eigenen Mixer benutzt habe und das, wo ich ihn bestimmt schon sechs Jahre habe!

Naja, was soll ich euch sagen? Kennt ihr den Film Gremlins? Wenn diese Biester ins Licht kommen und dann zu grünem Schleim zerlaufen - genauso sah dieser Smoothie aus! Wir tauften ihn "Toter-Gremlin", aber ich muss auch gestehen, das mir beim Anblick der Bedarf nach "probieren" verging.

Aber erst einmal mag ich euch das fertige Ergebnis zeigen: Der grüne Smoothie!



Martin durfte zuerst probieren und ihr wisst ja, das er sehr schmerzunempfindlich ist und echt alles isst und probiert. Er verzog keine Miene, das heißt bei ihm schon nichts gutes. Und seine Bemerkung "Tja... schmeckt sehr... uhm... Gesund irgendwie. Kenne ich so gar nicht. Die ich kaufe schmecken sehr nach Chemie." sagte meiner Meinung nach mehr aus als Tausend Wörter. Er hat ihn heute morgen getrunken und meinen und Fattis hat er auch noch.
Ich habe nur kurz genippt und bin zu dem Entschluss gekommen, das es wohl einen Grund gibt und gab, weshalb ich NIE einen Smoothie getrunken habe. Und hier ist er: Die Konsistenz!
Gelungen ja, Geschmack getroffen? Nein!
Bitte nie wieder - danke! XD

Für alle, die sich allerdings für einen Gesunden Smoothie begeistern können und ihn gerne selber ganz schnell und einfach zaubern wollen gibt es hier die Anleitung auf SIXX: Grüner Smoothie.

Fazit: Das zweite Getränk von Enie und leider so gar nicht mein Geschmack auch wenn ich sehr gespannt auf meinen ersten Smoothie war. Dennoch war er schnell und einfach gemacht - ganz wie versprochen! Das ist ja auch schon was. Und die Farbe war auch ganz große Klasse - Toter Gremlin eben! Ich hatte auf jedenfall Spass beim zubereiten! ;)


xxx

Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen