Freitag, 14. August 2015

Aimée backt: 08.08.2015: #20 Erdbeer-Tiramisu im Glas; S. 63

Hallo liebe Leser,

das zweite Rezept im August steht an - zumindest für euch. Auf mich wartet bereits Rezept drei... aber die liebe Zeit! Hier ist momentan soviel los: Das Wohnzimmer hat eine gravierende Veränderung erlebt und auch in meinem Zimmer ist so einiges passiert. Als nächstes wollen wir uns ein komplett neues Bad holen und auf ein Bett wird auch gespart. Und daneben wird natürlich fleißig gebacken! ;)

Nach dem Kuchen, der für mich geschmacklich ja eine kleine Enttäuschung war, war ich etwas frustriert, da ich ja ebenso einen süßen Zahn hatte und dann im Grunde genommen nichts vom Kuchen hatte. Also machte ich direkt einen Tag darauf das nächste Rezept, in der Hoffnung,  das es besser werden würde.

Ob es so war, erfahrt ihr hier! ;)

Ich entschied mich für ein Rezept, welches ich ursprünglich für den Abschluss des Julis geplant hatte, dann aber aus Kostengründen alles etwas geändert werden musste.
Nun aber kommt es: Das Erdbeer-Tiramisu im Glas, wofür eigentlich Einmachgläser benötigt worden wären. Ich habe es etwas Geändert. Die Gläser sind geblieben, allerdings sind es Cocktailgläser geworden. Da passte dann auch gleich viel mehr rein! ;)

Ich kaufte alle Zutaten ein - vieles hatte ich im Haus. Dennoch improvisierte ich auch hier etwas bei den Zutaten. Statt eine Große Flasche Amaretto kaufte ich lediglich einen Sirup von Monin und statt Espresso machte ich einen wirklich starken Kaffee, der garantiert Tote hätte wecken können! XD


Als erstes schlug ich die Sahne Steif und und mischte das Amaretto/Espresso Sirup an und lies dieses einige Minuten ziehen.
Nebenbei wurde die Gelatine eingeweicht.
Zucker und Eigelb wurden schön Cremig gerührt und mit der Mascarpone zu einer wirklich fluffigen Creme geschlagen.

Wie immer wird die Gelatine gut ausgedrückt und in einem Topf mit einem Schuss Wasser aufgelöst. Schließlich wird die flüssig gewordene Gelatine vom Herd genommen wo sie sich kurz abkühlen kann.
In einer Schüssel wird dann die Gelatine mit der Mascarpone Creme etwas angegleicht und schließlich unter die Gesamte Creme gezogen. Die steif geschlagene Sahne wird schließlich untergehoben.

Dann gehts ans befüllen der Gläser: Erst einen Brownie, welcher zuvor halbiert wurde, diesen mit dem Sirup betreufeln bis der ganze Brownie vollgesogen ist, Erdbeeren und die Mascarpone Creme. Diesen Vorgang wiederhole ich dann.
Zum Schluss noch etwas Kakaopulver, eine Erdbeere und ein Blatt frische Minze zum Dekorieren und mindestens 3 Stunden Kalt stellen.

Und hier bekommt ihr meinen leckeren Nachtisch: Das Erdbeer-Tiramisu im Glas!



Optisch wirklich hübsch - aber das heißt ja nicht unbedingt auch, das es schmecken muss. Gespannt nahm ich mein Glas und probierte. Und ich war begeistert! Am liebsten hätte ich noch eins genommen! So lecker habe ich es gefunden! Die Creme war ein Traum und mit Erdbeeren kann man bei mir ja eh nicht viel Falsch machen!
Einziges Manko hieran: Für mich persönlich beim nächsten mal etwas weniger Sirup für die Brownies. Aber ansonsten ein sehr leckeres und schnelles Rezept. Und ganz easy!

Leider gibt es auch dieses Rezept nicht auf SIXX.

Fazit: Das zweite Rezept im August traf meinen Geschmack eher und will definitiv Wiederholt werden. Als Nachtisch wirklich ganz wunderbar und ganz einfach zubereitet.
So macht es mir doch spass! Leider wahrscheinlich das letzte Rezept in diesem Jahr mit Erdbeeren. Das macht mich ja schon etwas traurig. Aber der nächste Sommer kommt ja und mit ihm viele neue Rezepte mit Erdbeeren! :D


xxx

Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen