Montag, 20. Juli 2015

Aimée backt: 13.07.2015: #16 Bubble Buns; S. 56

Hallo liebe Leser,

nach einem wirklich langen Wochenende mit wirklich sehr wenig Schlaf bin ich heute wieder voll da und bereit euch endlich meine Erfahrung zum Rezept #16 zu zeigen, welches nun ja wirklich schon eine ganze Woche zurück liegt. So lange habe ich mir noch nie Zeit gelassen, aber ich habe es leider einfach nicht eher geschafft!
Ihr mögt es mir bitte verzeihen! ;)

Vor gut einer Woche habe ich mich also an das Rezept gewagt. Für mich etwas ganz neues, da ich zwar Martin hin und wieder mit Hefe hab arbeiten sehen aber selber noch nie damit gearbeitet habe. Also waren die Horror-Vorstellungen und die Angst vom Versagen wieder da, da Martins Hefeteig nie hochgegangen sind.
Ich schickte also Stoßgebete zum Himmel!


Die Zutaten für den Hefeteig hatte ich, bis auf den Würfel Hefe, wieder komplett daheim.
Ich bereitete es nach Anleitung zu und schob ihn bei 50°C abgedeckt in den Ofen.
Und was soll ich sagen? Ich bin unglaublich happy das mein erster Hefeteig ein voller Erfolg geworden ist!


Er ist richtig schön hoch gegangen und berührte sogar das Handtuch. Diesen Triumph habe ich natürlich erstmal Martin gezeigt. Fand er gut! :D

Dann kam natürlich noch der Guss.



Auch hier hatte ich alles im Haus bis auf den Maracuja Saft. Manchmal entdeckte ich Dinge im Schrank von denen ich gar nicht wusste, das ich sie noch besitze. Gut, das ich manchmal so zerstreut bin und nicht alles direkt wegwerfe! ;)

Anschließend durfte die Muffinform eingefettet und mit bemehlten Händen jeweils drei kleine Hefekügelchen geformt werden, welche schließlich durch die Mehl/Zucker Masse gezogen werden mussten.
Alles zusammen in den Ofen für eine viertel Stunde, herausnehmen und ordentlich auskühlen lassen - was mit anderen Worten auch 15 Minuten hieß.
Leider (!) waren es wohl mehr als eine viertel Stunde den ich bekam die guten Teile nicht mehr heraus... nicht ohne ein gutes Messer, denn der Zucker war mittlerweile Hartgeworden... Das hat mir einige Kratzer in dem neuen (!) Muffinblech gebracht. Daher bin ich nach dieser Aktion auf mein Silikon Muffinblech umgestiegen. Klappte dann alles auch viel besser.

Nach dem Abkühlen wurde alles mit Maracuja Saft bestrichen und mit bunten Perlen versehen.

Und hier sind sie: Meine fertigen Bubble Buns!



Süß sehen sie aus, nicht wahr? Und genauso haben sie auch geschmeckt! Süß und lecker! Ich war ganz weg und Martin hat sie im übrigen beinah im allein Gang genascht. Also müssen sie wohl geschmeckt haben! ;)

Sie sind auf jeden Fall Wiederholungspflicht - süßer Hefeteig, kann es etwas besseres geben??

Dieses Rezept war für mich auf Sixx leider unauffindbar.

Mein Fazit: Lasst euch gesagt sein: Nach nun 16 Rezepten und fast 4 Monaten muss ich sagen, das ich die Lust am backen keineswegs verliere oder ähnliches. Viel mehr freue ich mich nach einem Erfolg auf das nächste Rezept. Viele Dinge die ich so niemals gegessen hätte probiere ich gerne.
Nun habe ich bereits 16 Rezepte kreieren dürfen. Davon sind 2 nichts geworden aber 14 waren einfach toll. Eine schöne Bilanz wie ich finde.


xxx

Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen