Samstag, 6. Juni 2015

Aimée backt: 04.06.2015: #10 Chrunchy-KiBa-Bienenstich; S.123

Guten morgen liebe Leser,

nun, wo die erste große Hitzewelle über uns gerollt ist und sich mein Körper etwas beruhigt hat, möchte ich euch von meinem Erlebnis zum 10ten Rezept meiner Back Challenge berichten.

Das 1ste Rezept im dritten Monat und zudem tatsächlich eins von den bisher 10 Rezepten die ich in die Kategorie der Pavlovas mit Beeren stecken kann. Mir persönlich hat diese Variation des Bienenstichs gar nicht geschmeckt und wird so auch bestimmt nicht wieder gemacht werden.
Zudem war er sehr aufwendig und hätte garantiert auch mehr Gelatine gebrauchen können, aber dazu später mehr.

Tage vor dem so genannten Stichtag lass ich mir das Rezept wieder und wieder durch. Ich besaß keine Kastenausstechform und genauso verstand ich die Anleitung in diesem Rezept nicht. Das kommt eigentlich so gut wie gar nie vor doch hier war ich wirklich überfragt. Also kaufte ich einfach alles ein und sah mir am Abend zuvor Ausnahmsweise tatsächlich das passende Video auf Sixx an.
Da wurde mir tatsächlich bewusst, das ich den Biskuit Teig doppelt machen musste. Ich wollte den Kuchen nämlich in meiner runden Springform machen, aber meine Form ist einfach zu groß für das Blech - zwei Kreise würde ich daraus nie bekommen...
Also doppelter Boden... Kein Ding würde ich beinah sagen... doch mit dieser wirklich Merkwürdigen Anleitung eines Biskuit Teigs wirklich super Aufwendig und langwierig...


Wirklich viele Zutaten - die meisten Rezepte haben weniger, wie ihr ja alle wisst.

Ich stand also bereits wieder mal morgens in der Küche und bereitete den Teig vor: Eigelb mit Mehl-Speisestärke-Backpulver Maße verrühren, Mixer sauber machen, Eiweiß mit Zucker steif schlagen, Mixer sauber machen, Eiweiß Maße unterheben, Sauber machen, Teig verstreichen, in den Ofen, wieder Eigelb mit Mehl-Speisestärke-Backpulver Maße verrühren, wieder Mixer sauber machen... und so weiter und so weiter... Echt nervig. Also ich fand es nervig.

Dann musste alles kurz nach einander für 12 Minuten in den Ofen und schließlich schön abkühlen lassen.

Der Biskuit Teig sah schon komisch aus... muss ich ja echt sagen... Den ich mache sieht ganz anders aus - auch die Konsistenz ist anders. Naja, wenn die gute Enie den so haben will, bekommt sie ihn auch so...!
Mit Marcels Hilfe habe ich dann denn Teig ausgestochen - und musste echt mit einem Scharfen Messer nachhelfen. Hat auch ganz gut geklappt.

Dann habe ich die Creme gemacht - nur Joghurt mit Puderzucker und steif geschlagener Sahne. Natürlich wird die zuvor steif geschlagene Sahne nur untergehoben. Die geschmolzene Gelatine wird nach dem Angleichen ebenfalls untergehoben.
Die Maße, ich bezeichne es mal als das da es einer Creme nicht wirklich ähnlich sah, kommt dann auf den ersten Boden. Der zweite kommt dann auf die KiBa Maße und wird leicht angedrückt. Das alles dann zusammen in den Kühlschrank.

In der Zeit wird die Restliche Sahne in einen Topf gegeben und die 100 g Sahne-Toffees darin geschmolzen. Anschließend die Mandeln zugegeben und alles schön verrühren. Diese Karamell Maße kommt dann auf den Kuchen. Und dann heißt es warten - alles im Kühlschrank erkalten bzw. Gelieren lassen.

Und hier ist das fertige Ergebnis: Mein Crunchy-KiBa Bienenstich!



Ich habe die hübschere Seite genommen, muss ich ja ganz ehrlich sagen. Ich habe den Kuchen einfach zu früh heraus geholt. Das ändert aber nichts am Geschmack - mir hat er einfach nicht geschmeckt. Ich mag ja Bananen Joghurt - das ist im übrigen auch der einzige Joghurt den ich esse. Aber dazu noch Kirsche?
Es mag Leute geben, die diese Kombination mögen, aber ich mag sie nicht.
Im übrigen mochte der Rest der Versuchskaninchen ihn auch teils nicht - die Reaktionen waren wirklich sehr ernüchternd.

Aber vielleicht gibt es unter euch ja Leute die diese Kombination mögen. Für diese gibt es hier den passenden Link auf Sixx: Chrunchy-KiBa Bienenstich.

Mein Fazit: Nun habe ich den dritten Monat begonnen - direkt mit einer Enttäuschung. Ich habe nun 10 Wochen lang gebacken - demzufolge sind es auch 10 Rezepte. Somit reiht sich ein weiteres Ergebnis in die Kategorie "Flops" ein.
10 Rezepte: 2 sind nicht gelungen, 8 waren großartig.
Bisher gab es 8 süße und 2 herzhafte - 4 Kuchen (von denen ja 1er nichts geworden ist...), 2 mal etwas deftiges, 3 süße Teile für die Naschkatzen unter euch und die Pavlovas...


Euch allen somit noch ein schönes Weekend :D

xxx

Aimée


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen