Mittwoch, 31. Dezember 2014

Ein kleiner Jahresrückblick! :D

Hallo liebe Leser,

heute ist es soweit: um 0 Uhr endet das Jahr 2014 und das neue Jahr beginnt.
Kaum zu glauben, das schon wieder ein Jahr um ist. Die Zeit rennt, zumindest kommt es einem so vor.

Diesen Anlass wollte ich für einen letzten Blog Eintrag im Jahr 2014 nehmen und mein Jahr Revue passieren lassen.

Mein Jahr begann tatsächlich nicht Zuhause, sondern in Marburg. Meinem zweiten Zuhause.
Hier feierte ich mein erstes Silvester mit Fatima oben am Schloß.

Ich blieb auch sehr lange in Marburg. Zum einen, da ich mich erholen wollte (vor Weihnachten hatte ich einen Schub), und zum anderen, da ich mich von der Schule hatte befreien lassen.

Ich kehrte lediglich für zwei Wochen Heim, nur um dann wieder bis Mitte Feb. in Marburg zu verbringen.





Mein Jahr begann auch gleichzeitig mit dem Kauf der Kompletten Wella SP Color Save Serie. So begeistert ich am Anfang auch war, so ernüchternt war letztendlich die Erkenntnis, das mein Haar recht trocken davon wird. Mittlerweile habe ich lediglich das Shampoo und bin komplett auf Wella Brilliance umgestiegen.
Dennoch ist das Shampoo sehr ergiebig - vor einem Jahr gekauft und ich habe immer noch was davon. Und ich wasche mein Haar oft ;)

Dann wechselte ich im Feb. aus der HG-O-2 zurück in die HG-U-2. Eine Entscheidung, die ich bis heute nicht bereue. Ich hätte niemals gedacht, das ich so eine tolle Klasse bekommen kann. Echt wundervoll!
Meine Noten sind zwar nicht besser geworden - aber ich schlage mich wacker :D

Seit dem März bin ich unter die näher gegangen. Ich entdeckte die liebe zum nähen und verschanzte mich oft bei meiner Oma und war da kaum weg zu denken.
Ich werkelte an Kleidern, entwarf eine Schuluniform für mein Cosplay und einen Sailor Fuku.


Ich kürzte mein Pettycoat und verjüngte ihn. Nun trage ich ihn so gerne im Sommer und eigentlich war er sogar als Sommer Kleid für Chibiusa gedacht.

Dann verjüngte ich die Schuluniform und arbeitete weiter an ihr.

Auch weitere Projekte waren geplant. Aber es kam alles anders...

Aber dann kam im März der erste gemeinsame Ausflug mit Fatima, Marcel und Martin. Wir beschlossen für Karneval nach Köln zu fahren und dort gemeinsam zu feiern! :D
Wir hatten bereits im Dezember reserviert und freuten uns auf unseren kleinen Ausflug.

In Köln kam uns auch der erste Gedanke zusammen zu ziehen.



Ostern kam und mitsamt unser erster Gemeinsamer Urlaub in Marburg. So hatten wir einen ersten Eindruck vom zusammen Leben.
Dazu kam eine Typ Veränderung: Ich wechselte von einem kalten Blond zu einem warmen Schoko-Braun.

Ich fühlte mich unglaublich wohl in meiner Haut, bekam auch viele Positive Resonanzen.

Ein weiterer Grundgedanke der neuen Farbe war mein neuer Lebensabschnitt:
Seit April nahm ich statt der Spritzen endlich Tabletten. Nach ersten Schwierigkeiten bekamen mir die Tabletten aber dann doch gut.

Natürlich gab es aber auch Traurige Dinge in diesem Jahr.
Nach langem Überlegen entschied ich mich, aus Finanziellen Gründen, das Cosplay Projekt zu verlassen. Das zog auch mit, das ich einige Freunde verloren habe. Und ich muss gestehen, das es mir fehlt.

Dazu muss ich sagen, das ich natürlich auch keine Zeit dafür hatte. Also ist es schon okay.

Im Sommer war dann die Fußball WM. Und was soll ich sagen? Ich hasse Fußball aber bei der WM zieht es mich dann doch mit und steckt mich an.

Auch im Sommer, während der WM kam mein Geburtstag, welchen ich ausgelassen Feierte - mit Fußball schauen, Freunden und vielen Cupcakes.

Ein Geburtstag denn ich so schnell wohl nicht vergessen werde: Noch am selben Abend machte Fatima mir einen Antrag!



Wir feierten unsere Verlobung noch am selben Abend ausgiebig und ich glaube, sogar noch mal an einem anderen Tag. :D

Dann kam unser letzter Urlaub in Marburg. Wir nahmen uns eine menge vor. Über Schwimmen, Eis essen, grillen, shoppen... ich glaube es gab von allem etwas.
Oh und dann wurden wir Natürlich noch Weltmeister :D

Wir hatten auf jedenfalls echt tolle Tage. Nach den Sommerferien bekam ich dann wieder eine schlechte Nachricht... Mein kleiner Nebenjob, von dem ich mir eigentlich meinen Umzug finanzieren wollte , wurde gekündigt, da ich zu teuer war. Ich war down und begann einiges von mir zu verkaufen... aber auch das Geld war leider nicht für den Umzug...

Dann kam unser Umzug. Ein sehr stressiger Tag, denn ich jetzt im Nachhinein jedoch nicht bereue :D

Trotz des ganzen Stressen lebten wir uns ein. Und obwohl mein Zimmer immer noch nicht fertig ist, so fühle ich mich dennoch Pudel wohl. Es geht halt nur schritt für schritt. Das habe ich wohl eingesehen.

Nach unserem Umzug war es Zeit für etwas neues. Ich war frustriert von meiner Braunen Farbe. Nach zweimal Haare waschen sah es unschön aus. Und da ich seit Jahren rot im Auge hatte, wagte ich etwas total verrücktes. Vor Jahren hätte ich mich das nicht getraut, aber ich hatte mittlerweile soviel Selbstbewusstsein, das ich es einfach nur noch wollte. Also war ich kurz nach unserem Umzug ein Rotschopf.

Zwar muss ich auch dort häufig färben, aber das ist okay :D
Ich fühle mich attraktiv wie lange nicht mehr und das nur dank einer Haarfarbe. Ich glaube, ich habe mich endlich gefunden :)

Und dann stand Weihnachten auch schon vor der Tür. Wir planten im ganz großen Stil. Kekse backen, Weihnachtsshopping, Weihnachtsmarkt, Glühwein bzw. Kakao trinken, Filme schauen, Weihnachtsmusik und natürlich die perfekte Bescherung!



Natürlich kam auch da vieles anders. Ich bekam vor Weihnachten wieder einen Schub. Und als Zeichen eines Neuanfanges, hoffentlich ohne Schübe, entschloss ich mir die Haare zu schneiden.

Nun fühle ich mich noch wohler.

Natürlich ist es auch das Jahr, indem ich die Schminke regelrecht für mich entdeckt habe. Ich probiere vieles aus und gehe gar nicht mehr ohne vor die Tür, sehr zum Leid meiner Liebsten.

Also ihr seht, es ist vieles passiert :D

Das war mein Jahr 2014 - 2015 kann also kommen und ich hoffe, das es genauso toll wird wie das jetzige :D

Also somit euch allen einen guten Rutsch und feiert schön.

xxx

Aimée



















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen