Freitag, 19. Dezember 2014

19. Dezember 2014: Alle Jahre wieder...! :(

Hallo liebe Leser,

eigentlich hatte ich geplant, an jedem Tag im Dezember einen Blog zu Posten, aber wie das Schicksal so will, hat mir dieses ganz Gewaltig einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Ich hatte so viel geplant, wollte soviel gerade zur Weihnachtszeit Posten und bloggen...

Aber nun muss ich wohl eingestehen, das alles (Schule, Weihnachtsstress ect.) wohl doch zu viel war.
Ich möchte mir hier mit bei all meinen Lesern entschuldigen, die täglich gewartet haben.

Aber manchmal, und gerade in meinem Fall, ist es etwas schwierig.

Seit Mittwoch bin ich mir sehr sicher, das ich einen Schub habe. Am 21. Dezember letztes Jahr hatte ich den letzten Schub... und nun ein Jahr später wieder einer und das, wo ich versucht habe mich zu schonen, wo ich immer fleißig meine Tabletten genommen habe...

Ich fühle mich vom Leben verarscht und hintergangen. Und obwohl ich weiß, das die Welt davon nicht untergeht und mir so viele Menschen zu Seite stehen, fühle ich mich irgendwo alleine.

Alle helfen mir, sind für mich da und dennoch kann niemand so ganz nachvollziehen, wie es mir eigentlich geht. Und wenn ich ehrlich sein muss, ist es egoistisch, dies zu erwarten, denn jeder gibt der das seine. Und das alles vor Weihnachten...

Wiedermal hat es meine Blase erwischt und meine Augen. Es fällt mir sehr schwer das Wasser zu halten und irgendwie muss ich auch ungewöhnlich oft. Mit den Augen sieht es schlimmer aus... mein Gesichtsfeld war beinah schwarz und sehen an sich ist sehr anstrengend und schwer für mich.

Sicher, nach dem Kortision wird es wieder etwas besser wenn nicht sogar wieder vollständig... aber jetzt gerade im Moment fühle ich mich einfach unfähig und alleine.

Ich bin nun auf meine Freunde und meine Familie angewiesen, brauchte für Kleinigkeiten Hilfe und habe Angst allen irgendwie doch zur Last zur fallen. Klar, meine WG ist toll und sind mir die liebsten und dennoch Habe ich Angst, das es ihnen nun so kurz vor Weihnachten, zu viel ist.

Mittlerweile habe ich zwei Kortision Stoß Therapien bekommen - drei werden noch kommen. Dannach hoffe ich auf Besserung. Und das alles vor den Feiertagen.

Gestern, nach der ersten Therapie war ich so müde, das ich kaum die Augen aufhalten konnte. Ich habe vier Stunden bestimmt geschlafen... und seitdem bin ich wach. Ich lag die ganze Nacht wach, hatte Hunger und schmerzen, da ich irgendwann einfach nicht mehr liegen konnte...

Heute habe ich vielleicht eine Stunde gedöst und hoffe, das ich heute Nacht etwas Ruhe und Schlaf finde.

Ich würde mich sehr freuen.

Heute haben wir unsere neue Therme bekommen und als ich dann gerade so in der Wanne lag, musste ich einfach weinen.
Es kam einfach so über mich und dann konnte ich nicht mehr aufhören.

Dann ging es mir besser.

Klar ich habe Angst vor den nächsten Therapien, aber ich bin nie alleine, immer geht jemand mit und hält mein Händchen.

Und Montag, so hoffe ich, ist alles vorbei. Und dann kann ich mich bestimmt auch auf die Feiertage freuen.

Ich werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten.


xxx

Aimée


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen