Samstag, 30. November 2013

Hinfallen... aufstehen... Krone richten... weiter gehen!

So liebe Leser, nun ist es wohl soweit. 2013 wird definitiv bei mir in die Geschichte eingehen. Zumindest was meine MS Schübe angeht. Denn ich habe dieses Jahr in der tat meinen dritten Schub!

Meinen ersten hatte ich dieses Jahr im April. Da hatte ich gerade eine sehr schmerzhafte Trennung hinter mir und natürlich war da die Schule, welche mich ziemlich stresst und eigentlich sogar Körperlich und Geistich so fertig macht, das ich mich echt oft frage, wieso ich es überhaupt angefangen habe. Natürlich weiß ich die Antwort: Ich wollte mir trotz Behinderung etwas beweisen. Ich wollte Anerkennung. Ich wollte zeigen, das man trotz MS weit kommen kann und voll allem wollte ich, das man stolz auf mich ist.

Nachdem ich immerhin meinen Realschulabschluss und den davor abgeschlossenen Hauptschulabschluss nach Klasse 10 so super gemeistert hatte, hatte ich irgendwie angenommen, das ich das auch so schaffe. Aber irgendwie ist es das alles gar nicht so.
Es ist soviel schwerer und ich komme überhaupt nicht hinterher. Dies macht sich vor allem Bemerkbar, das ich öfter den je in der Schule, da ich einfach Körperlich alles andere als in der Lage bin, dem Unterricht beizuwohnen.

Kurz darauf fing ich mit meiner Copaxone Therapie an. Ich hatte da keinen Bock drauf! Das hatte ich bei Gott nicht! Ich hasse Spritzen und nun abhängig von etwas zu sein, was meinen Alltag so was von Bestimmt ist mir auch nicht recht. Und ja, oft habe ich auch keinerlei Lust! Ich bin auch nur ein ganz normales Mädchen, das am liebsten genauso normal wie alle anderen Frauen in meinem alter Leben möchte. Aber leider ist dies nicht möglich. Ich bin krank und das wird auch immer so bleiben. Dies sollte mir wirklich mal Bewusst werden, aber irgendwie fällt es mir nach nun 13 Jahren wirklich Schwer es dennoch anzunehmen.

Dann war mein 25 Geburtstag im Juli. Drei Wochen davor war ich auf Grund von Depressionen in einer Psychiatrischen Klinik wo ich all den Schweiß einfach mal hinter mir lassen wollte. Auf meinen B-Day freute ich mich dennoch, da ich ihn groß Feiern wollte. Ich war Single und freute mich dennoch auf meinen Tag, der ganz alleine mir gehören würde. Als großer Audrey Hepburn Fan wollte ich eine Oldie Party machen.
Aus der Klinik kam ich allerdings mit einem neuen Schub. Knapp 3 Monate nach dem letzten.
Diesmal waren die Augen und das rechte Bein betroffen, im April noch die Blase und das linke Bein.
Das war echt Scheiße - muss ich ja mal echt sagen. Dennoch habe ich meinen B-Day gefeiert und hatte tat kräftige Unterstützung.

Leider muss ich dazu sagen, das ich dieses Verständnis nicht von allen hatte. Gerade in der Schule stieß ich auf sehr viel Ablehnung als ich nach den Ferien wieder kam.

Naja und dann ging es Berg auf. Ich paukte wieder viel, in der Schule lief alles besser, ich war frisch verliebt... und Pam: Ende November/ Anfang Dezember Schub Nummer drei. Diesmal nicht nur die Blase sondern auch die Komplette Linke Körper Hälfte.
Und das wo ich echt geglaubt hatte, das Schule nicht so Glanzvoll wird, wie die anderen Abschlüsse, aber vielleicht mit viel Fleiß doch ein recht annehmer Abschluss.
Nein, dieser scheiß muss mir echt wieder alles kaputt machen.
Zudem fühle ich mich echt tierisch unter Druck gesetzt was die Schule angeht, und eigentlich frage ich mich auch, und das, obwohl ich mich echt weigere abzubrechen, was das ganze noch soll. Ich bin mir im klaren das das, was ich da irgendwie mache, eine Totgeburt wird. Ich kann das nicht mehr schaffen. Nicht jetzt, mitten in den Prüfungzeiten.
Zudem habe ich wieder tierische Angst, wie mich meine Mitschüler ansehen werden. Denken sie wieder "Egal was die macht, die kommt eh weiter"... oder wird es etwas sein wie "Ah, da ist sie ja wieder" - oder werde ich wohl wieder einfach ignoriert?
Ich habe tierische Angst.
Das habe ich wirklich.
Dann ist da noch die Sache mit der Familie. Ich mag niemanden enttäuschen und zusätzlich setzt mich genau DAS unter Druck. Ich kann echt nicht mehr, das meine ich ernst.
Und vor allem mag ich nicht, das Fatima mich für Dumm hält. Mama Spruch "Hänge dich rein, Bestimmt will Fatima keine dumme Freundin" hat echt gesessen, auch wenn sie mir damit wahrscheinlich nur sagen wollte "Brich bitte nicht ab". Ich kann das ja alles verstehen... aber dennoch.
Mir wird einfach echt deutlich das ich wirklich krank bin und egal was ich zukünftig machen werde: Nichts davon wird leichter oder ähnlich. Nein, es kann nur schwieriger werden.
Zudem zieht es mich einfach tierisch runter. Ich fühle mich so alleine. Und das wo ich Marcel und Büsra habe, die alles für mich tun, ebenso wie Jonas, meine Mutter, bei der ich momentan schlafe, da ich es alleine nicht in mein Bett schaffe, geschweige denn alleine zu spritzen... und natürlich Fatima. Und obwohl es bis Donnerstag nicht mehr lange hin ist, fühle ich mich alleine und habe Angst, das sie mich nun anders sehen wird und vielleicht sogar zu dem Entschluss kommen könnte, das ihr das doch zu viel wird...
Ich weiß, das es nicht fair ist, so was zu behaupten, da man den Leuten ja nicht in den Kopf schauen kann. Aber ich möchte, das ihr alle wisst, was ich momentan dennoch für einen Stress habe. Ich bin einfach in jeglicher weise meines Lebens im Zwiespalt.
Zudem mag ich bis nächste Woche wieder einigermaßen auf den Beinen sein wegen dem treffen in Köln...

Ach, es ist einfach alles etwas schwierig und das wo doch bald Weihnachten ist, welches ich so liebe...-.-


xxx


Aimée


1 Kommentar:

  1. Wenn ich eins gelernt habe, dann das Schulabschlüsse und Zeugnisse rein gar nichts über die Intelligenz eines Menschen aussagen..eins der berühmtesten Beispiele dafür ist Einstein.. in der Schule war er nicht so der Renner und nun zählt er zu den genialsten Menschen die es bisher gab... und auch wenn ich Fatti noch nicht so gut kenne, bezweifel ich arg, das sie dich für dumm hält und würde sie das tun, ich schätze sie als recht direkten Menschen ein, hätte sie es dir längst an den Kopf gedonnert ^^“ Davon abgesehen ist es nicht die Intelligenz die einen Menschen liebenswürdig macht, sondern sein Charakter/Herz und das ist es doch was zählt ;)

    Was deine Mitschüler betrifft.. ich könnte mir vorstellen, dass sie nicht absichtlich so verständnislos sind, sondern wenn sie dich in der Schule sehen denken sie: „hey, der geht’s doch gut wo ist die denn krank?“ weil man diese Krankheit einem Menschen ja auch nicht direkt ansieht, wenn nicht schon schwere, bleibende, erkennbare Schäden entstanden sind. Aber sie sehen nicht wenn du deine Schübe bekommst, sie sehen nicht wie scheiße es dir in dieser Zeit geht und mit welchen Leiden du dich dann rumplagst, weil du ja, zumindest geh ich davon aus, dann ja auch nicht zur Schule gehst. Aber es kann auch sein, das deine Mitschüler einfach A-löcher sind, das weiß ich ja nicht, ich kenn die ja nicht o.o“

    Natürlich ist es schwer so eine Krankheit anzunehmen, auch wenn du schon so lange damit lebst, vielleicht gerade weil du so früh erkrankt bist.. du bist schließlich noch so jung und willst bestimmt noch so viel machen und erleben und dann wirst du immer wieder auf Grund der Krankheit ausgebremst.. das ist einfach eine ungerechte Sache.. sie ist wirklich nicht fair und sowas zu akzeptieren, damit zu leben, ich glaube das kann sich keiner vorstellen wie schlimm und schwierig das für dich ist.

    Vielleicht ist es aber auch gar nicht so verkehrt wenn du deine Krankheit gelegentlich verdrängst, denn wie soll man die Kraft und den Mut haben weiter zu gehen, wenn man starr mit seinen Gedanken auf so etwas Negativen hocken bleibt? Das würde dir ganz sicher auch nicht gut tun..

    Das wichtigste ist es doch letztendlich, das Beste draus zu machen und jeden Tag an dem es dir gut geht, jeden schönen Moment, und alles wundervolle, was dir auf deinem Weg begegnet, mit zu nehmen und zu genießen.

    In diesem Sinne wünsche ich dir, das es dir ganz bald wieder besser geht und sich Fatti, wo sie ja nun bei dir ist, gut um dich kümmert und mit Liebe überschüttet, aber ich glaube da brauch ich mir keine Gedanken machen das sie das tut :D

    lg

    Das nicht ganz so böse Böse xD

    AntwortenLöschen